An der Soundkarte wird oft gespart – In günstigen Komplett-PC Angeboten ist meistens eine sehr schwache Soundkarte verbaut. Diese Komponente wird oft vernachlässigt – in vielen Fällen aus Unwissenheit. Unser Soundkarten Test zeigt ihnen die besten Soundquellen für ihren Computer.

Der große Soundkarten Test 2016 mit Kaufberatung

Die Soundkarte ist eine wichtige Komponente für eigentlich jeden PC und Laptop. Doch leider wird dieser oft nicht genug Interesse geschenkt, so das meistens erst nach dem Kauf herausgefunden wird, dass die verbaute Soundkarte im PC nicht gerade die beste ist. In unserem Soundkarten Test nehmen wir einige Modelle unter die Lupe. Wir unterscheiden dabei zwischen der fest eingebauten internen PC-Soundkarte, externe und USB Soundkarten.

Zwar hat heutzutage beinahe jedes Mainboard einen Soundchip, der wie eine gewöhnliche Computer-Soundkarte erkannt wird und auch ähnlich funktioniert, wer jedoch einmal den Soundkarten Test macht und den Klang dieser mit echten Soundkarten vergleicht, wird schnell feststellen, dass hier ein enormer Unterschied herrscht.

Soundkarten TestAbbildung einer internen Soundkarte mit angeschlossenem Kabel für Lautsprecher.

Hinzu kommen auch die deutlich größere Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten für Surround-Systeme 7.1 / 5.1 etc. In unserem Soundkarten Check finden sie die besten Modelle, welche sie für ihren Anwendungsbereich benötigen werden. Beispielsweise hat ein Musiker der seine Musik selber komponiert, ganz andere Anforderungen als ein Online-Games Spieler bei einer Gamer-Soundkarte.

Die Bestenliste aus unserem Soundkarten-Test zum internen Verbau im PC

Bestseller Nr. 1
Creative Sound Blaster Z Interne Soundkarte (PCI-Express, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Mikrofon mit Beamforming)
279 Bewertungen
Creative Sound Blaster Z Interne Soundkarte (PCI-Express, leistungsstarker Kopfhörerverstärker, Mikrofon mit Beamforming)
  • Für die Verarbeitung von CrystalVoice-Effekten konzipierter Sound Core3D-Audioprozessor, zur Entlastung des Prozessors; Rauschabstand: 116 dB
  • Dank der SBX Pro Studio-Technologien wird ein realistischer Klang mit 3D-Surround-Effekten für Ihre Lautsprecher und Headsets erzeugt
  • Optimal auf Sprachübertragung ohne zusätzliche Bedienung abgestimmtes Mikrofon mit Beamforming für freie Hände beim Chatten
Bestseller Nr. 2
Asus Xonar DGX 5.1 PCI-Express Sound Karte (105dB, 3,5mm RCA Jack)
510 Bewertungen
Asus Xonar DGX 5.1 PCI-Express Sound Karte (105dB, 3,5mm RCA Jack)
  • Anschlüsse: 3x 3,5mm Out, 1x 3,5mm In, 1x Spdif Out
  • Signalrauschabstand = 105 dB, Verzerrung = 0,0025 %, Samplingrate = 96kHz @ 24Bit
  • Dolby Headphone, integrieter Kopfhörerverstärker, EAX Unterstützung
Bestseller Nr. 3
CSL - PCI 5.1 Dolby Digital Soundkarte / 6 Kanal Surround | Direct Sound 3D / Sensura 3D
343 Bewertungen
CSL - PCI 5.1 Dolby Digital Soundkarte / 6 Kanal Surround | Direct Sound 3D / Sensura 3D
  • Chipset: C-Media CMI8738-SX, 4 Kanal, Virtual 5.1
  • System Interface: 32 bit PCI Bus Master, PCI 2.1 kompatibel / Anschlüsse: Mic-In, Line-In, Line-Out/Front-Out, Rear-Out, Center/Subwoofer-Out
  • Features: HRTF 3D Positional Audio, downloadable Wave Table synth. / 3D Effect: DirectSound und DirectSound3D & A3D
Bestseller Nr. 4
TechniSat SkyStar S2 TV Karte PCI
125 Bewertungen
TechniSat SkyStar S2 TV Karte PCI
  • PCI-Karte fr digitalen Sat-Empfang am PC (HDTV-geeignet)
  • SFI, HDTV, DVR, Timeshift, Schnittfunktion, ePID
  • Lieferumfang: SkyStar S2 PCI Karte, Fernbedienung ohne Batterien, IR USB Empfnger, half size bracket.
Bestseller Nr. 5
Asus Xonar DG interne PCI Soundkarte 5.1, Digital Out, Dolby Headphone, Eax, 96kHz 24bit, Low Profile
510 Bewertungen
Asus Xonar DG interne PCI Soundkarte 5.1, Digital Out, Dolby Headphone, Eax, 96kHz 24bit, Low Profile
  • Anschlüsse: 3x 3,5mm Out, 1x 3,5mm In, 1x Spdif Out
  • Signalrauschabstand = 105 dB, Verzerrung = 0,0025 %, Samplingrate = 96kHz @ 24Bit
  • Dolby Headphone, integrieter Kopfhörerverstärker, EAX Unterstützung

Anfangs ausschließlich intern, gibt es die Klangwunder mittlerweile in ganz verschiedenen Ausführungen, als externe Soundkarte oder gar als USB Soundkarte, die immer beliebter werden und sogar im Bundle mit Headsets und Kopfhörern verkauft werden. Bei der externen Soundkarte liegt der Vorteil darin, dass auch nicht so erfahrene Computer Anwender diese leicht „einbauen“ können. USB Soundkarten werden meistens hergenommen, wenn im Computer selbst kein PCI Steckplatz mehr frei ist. Generell sollten sie beim PC-Kauf selbst einen Soundkarten Check machen, in dem sie sich die Spezifikationen des eingebauten Modells einmal näher anschauen und mit anderen Soundkarten Vergleichen.

Das Herzstück der PC-Soundkarte: der DSP

Eine der wohl wichtigsten Komponenten von Computer Soundkarten ist der DSP (Digital Signal Processor), der sich um die Umwandlung von digitalen Daten in analoge Signale kümmert. Zwar kann ein Großteil dessen, was der DSP leistet auch von der CPU des Computers übernommen werden, diese wird dadurch aber logischerweise mehr belastet und ist wegen ihrer Auslegung als Allzweckkomponente auch nur bedingt für solche Aufgaben geeignet. Deswegen stehen auf der Bestenliste der Soundkarten ausschließlich solche, die selbst über einen starken DSP verfügen. Auch für eine externe Soundkarte oder eine USB Soundkarte ist der DSP wichtig, da er für ein ausgewogenes Klangbild sorgt und vor allem bei Mehrkanalsounds ein Klirren oder Verzerren verhindert.

Kaufberatung
Diese fünf Punkte sollten sie selbst checken und vergleichen

Unabhängig davon, wofür sie sich eine Soundkarte kaufen, sollten sie einige Funktionseigenschaften stets selber checken, bevor sie sich für ein Modell entscheiden. Hier nun die fünf wichtigen Punkte beim Soundkarten Kauf:

  • Dolby Surround: Mindestens 5.1 sollte unterstützt werden
  • Echt-Sound: Soundprozessor mit 3D-Sound Unterstützung
  • Kühlung: hochwertige Soundkarten haben teilwese sogar zwei Lüfter
  • Stecker-Anschlüsse: Mikrofon und gesonderter Kopfhörer Anschluß
  • Klarer Ton: integrierte Rauschunterdrückung bei Mikrofon-Aufnahmen

Zusätzlich sollte auch ein Auge auf die vorhandenen Soundkarten-Treiber und sogar eventuelle Software-Programme, die es mit dem Kauf zusätzlich gibt, geworfen werden. Auch sehr empfehlenswert sind, neben den Kundenrezensionen im Online-Shop, weitere Vergleichs-Check Seiten wie Test.de oder die Stiftung Warentest mit deren Testberichten. Danach kommen noch weitere Punkte, die dann ihren persönlichen Anforderungen gerecht werden müssen.

Welche Anschlüsse werden benötigt?

Im Soundkarten Test hört sich der Unterschied deutlichDeutlich besserer Klang mit einer guten Soundkarte

Da Soundkarten für viele verschiedene Einsatzzwecke vorgesehen sind, kann auch die Anzahl der Anschlüsse stark variieren. Wer Musiker ist und Keyboards oder Instrumente an den PC anschließen möchte, kommt beispielsweise um ein MIDI-Interface nicht herum. Ganz anders sah es im Soundkarten Test bei Musik- und Filmliebhabern aus. Hier sollte eher auf eine große Anzahl von Kanälen (beispielsweise 7.1) und die Unterstützung gängiger Erweiterungen (Dolby Digital, EAX etc.) geachtet werden. In der Bestenliste finden sich außerdem Soundkarten, die speziell für Computerspiele geschaffen wurden, beispielsweise besondere 3D-Effekte bieten oder direkt mit passenden Kopfhörern ausgeliefert werden, die an das Klangbild angepasst sind und meistens als Headset mit Mikrofon.

Bei internen Soundkarten wird das Anschluss-Interface direkt im PC verbaut, wer eine externe Soundkarte oder eine USB Soundkarte bevorzugt, erhält meist ein separates Anschluss-Interface, das in manchen Fällen sogar einen eigenen Stromanschluss mitbringt und zusätzliche Elemente wie Mixer oder eine Mikrofonregelung enthält. Stromanschluss nur bei wirklich hochleistungs-soundkarten im Profi Bereich.

Externe Soundkarten und USB Soundkarten Check – Welche brauche ich?

In unserem externe Soundkarte Test finden sie weitere Informationen, wenn sie keinen internen Einbau vornehmen möchten. Dort finden sie auch die derzeit zwei besten externen Soundkarten im Vergleich. Wenn sie sich für eine PC-Soundkarte mit USB interessieren, empfehlen wir ihnen die dazugehörige Seite USB Soundkarte Test. Einlesen und schnell loslegen, heißt es bei dieser Variante. Der Anschluß an ihren Computer oder Laptop erfolgt per USB Anschluß. Achten sie darauf, dass sie den richtigen auswählen (meisten ist es einer an der Geräte-Rückseite).

Für diese beiden Varianten entscheiden sie sich, wenn sie kein Fachmann sind und ihren PC nicht aufschrauben können oder möchten oder die im Computer vorhandenen PCI Slots bereits vollständig mit anderen Komponenten belegt sind. Auch ein Vorteil für Musiker ist es, dass bei externen Soundkarten, der Anschluß an Musikinstrumente teilweise leichter möglich ist. Auch haben viele nur einen Laptop daheim stehen der heute auch wie ein gewöhnlicher Computer verwendet wird. Meistens haben diese Notebooks nur einen Audio-Ausgang. Mit einer per USB angeschlossenen Soundkarte können sie so z.B. auch 5.1 Dolby Surround Sound hören.

Unsere drei besten externen USB Soundkarten

Externe Behringer USB Soundkarte
135 Bewertungen
Externe Behringer USB Soundkarte

  • Behringer Externe USB Soundkarte
  • Audiointerface mit 48kHz
  • Ausgang sowohl digital als auch analog
  • Grosses Softwarepaket enthalten
  • Funktioniert ohne Treiber auf WIN + MAC
  • Viele MAC Soundkarten qualitativ besser
  • Software oft nicht enthalten da nicht lieferbar

USB Soundkarte von LogiLink
303 Bewertungen
USB Soundkarte von LogiLink

  • LogiLink Externe USB Soundkarte
  • sehr gut zur Benutzung am Laptop geeignet
  • guter 7.1 Surround Sound
  • 8 Kanal
  • Preis / Leistung und Abmessungen gut
  • Subwoofer pass-through Frequenz nicht einstellbar
  • Manche Modelle haben ein Rauschen/Kratzen

Creative USB Soundkarte
166 Bewertungen
Creative USB Soundkarte

  • Creative Externe USB Soundkarte
  • SBX oder THX Sound zur Auswahl
  • inkl. Infrarot Fernbedienung zur Steuerung
  • Adapter Stereo-Cinch auf Miniklinke enthalten
  • Stereo-Cinch vergoldet
  • etwas teuer als externe Version
  • Mit Teufel Lautsprecher nicht zu verwenden (Subwoofer Problem)

Diese Soundkarten verwenden sie extern über ihren USB-Port

Gibt es empfehlenswerte Hersteller in diesem Bereich?

Genau wie in vielen anderen Bereichen, gibt es Hersteller und Marken, die sich auf ausgewählte Produkte spezialisieren und sich dadurch nicht nur einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz ausbauen sondern auch High-End Produkte anbieten können. Ein Blick auf das Testergebnis zeigt auch bereits, welche Hersteller hier an den vorderen Positionen und Topsellern zu finden sind.

Empfehlenswert sind Creative Soundkarten und für den Musik Bereich die Marke Behringer, die sehr gute Audio Interfaces anbieten.

Software und Bedienung bei Soundkarten

Da Soundkarten in der Anfangszeit beinahe ausschließlich von Gamern und Musikern eingesetzt wurden, hat man sich kaum um eine einfache Bedienung gekümmert. Heute ist dies wegen der höheren Verbreitung jedoch anders, die mitgelieferte Software, meist eine Kombination aus Treiber und verschiedenen Erweiterungen, beispielsweise für die optimale Lautstärkeregelung einzelner Kanäle, hat sich stark verändert, bietet für Anfänger beispielsweise Assistenten, die den Einstellungsprozess vereinfachen oder kann direkt als Musikbibliothek eingesetzt werden.

Im Soundkarten Test waren vor allem die externen Soundkarten in dieser Hinsicht überlegen, da mitgelieferte Hardware-Mixer ein haptisches Feedback bieten und gänzlich auf verschachtelte Menüs verzichtet werden kann. Auch in der Soundkarten Bestenliste finden sich viele, die ein großes Softwarepaket mitbringen und einfach bedient werden können.

Warum ist der Soundkarten Test so wichtig?

Wir betreiben immer mehr Multimedia-Anwendungen über den heimischen PC – Filme werden gestreamt, YouTube Videos angeschaut. Die Kinder können sich ihre Lieblingsserien am PC anschauen, doch an den guten Sound der dafür benötigt wird, denken viele nicht! Mit der richtigen Soundkarte, können sie ihr vorhandes Sourround Sound System erst so richtig ausnutzen. Standard Soundkarten bieten dafür meistens noch nicht mal die passenden Anschlüsse! Auch für PC Spiele ist richtiger Sound oft Gold wert. Häufig gibt es auch große Enttäuschungen nach dem Kauf neuer Lautsprecher.

Nachdem diese angeschlossen wurden merkt man erst beim Ertönen der ersten Signale, dass der Sound einen doch nicht vom Hocker reisst.

Denn auch die besten Boxen können nur das Wiedergeben, was aus dem Line-Out Ausgang kommt

Vor dem Kauf sollten sie klären, wofür sie die neue Soundkarte verwenden möchten! Gamer haben vollkommen andere Anforderungen als z.B. ein Musiker, der seine Lieder am PC komponiert. Bei einer normalen PC-Soundkarte ist z.B. kein MIDI-Interface vorhanden, was es dem Musiker also schlichtweg unmöglich macht, ordentlich damit zu arbeiten.

Weitere Tipps und Links gibt es auf Gelistet bei Seitensuche.info

Weiterführende Informationen und Fragen zum Test als Kommentar:

  • Web 2.0 lebt von Inhalten – Stellen sie ihre Frage!
  • Andere User können diese auch lesen und darauf reagieren.
  • Der Versand einer Soundkarte ist über Amazon ab 29,-€ gratis.
  • Viele weitere und hilfreiche Kundenrezensionen zu sehen.